Aktuelles

19.06.2017, 20:30 Uhr | CDU Amelsbüren
Merkwürdige Schulprognose für Amelsbüren
Weber: Plötzlich nur noch dreizügiger Ausbau passt möglicherweise nicht
Ratsherr Stefan Weber kommt die jüngste Prognose der Stadtverwaltung für den Ausbau der Davert-Grundschule merkwürdig vor und hat sich deshalb mit einer Anfrage zur Datengrundlage an die Verwaltung gewandt. „Binnen zwölf Monaten schraubt die Verwaltung den Schulbedarf von drei- auf vierzügig hoch und nun wieder auf dreizügig zurück“, so Weber, der auch CDU-Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt ist.

Umso überraschter ist der Amelsbürener Ratsherr, weil in hier neue Baugebiete mit zunehmender Bevölkerung entstehen. Für die Baugebiete Landsberger Straße und Am Dornbusch sind Planungen der Stadtverwaltung für jeweils eine neue Kita bekannt. Der Schluss liege nahe, dass ein Mehrbedarf an Kita-Plätzen sich bald auch an der Grundschule ergeben werde. Deshalb seien die Pläne, die Davert-Grundschule nur noch dreizügig auszubauen, nicht nachvollziehbar. Bereits frühere Amelsbüren-Prognosen beim Baugebiet Davertstraße-Süd mit den Kita- und Schulbedarfsrechnungen seien fehlerhaft gewesen und hätten zu einem Vertrauensverlust der Bürgerschaft in die Planungen der Stadtverwaltung geführt. 
 

Nehmen Sie Kontakt auf

CDU-Ortsunion Amelsbüren
Mauritzstraße 4-6
48143 Münster
Telefon: 02501/929188
E-Mail: info@cdu-muenster.de