Neuigkeiten

25.02.2015, 16:38 Uhr
CDU begrüßt die Einstellung der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen
Die CDU Münster hat die Einstellung der Ermittlungen gegen den Stadtdirektor Hartwig Schultheiß und den Präsidenten der Ingenieurkammer Bau Dr. Heinrich Bökamp begrüßt. Die Ermittlungen gegen den Stadtdirektor und den Präsidenten haben demnach ergeben, dass beide Personen sich keinerlei Verfehlungen schuldig gemacht haben.
Hinterfragenswert sei allerdings schon, dass Anzeigeerstatter völlig haltlose Vorwürfe äußern könnten und dann alle strafverfolgenden Maßnahmen eingeleitet würden, bis hin zur Durchsuchung bei Angehörigen und Verwandten. „Ein Blick auf das Organigramm der Stadtverwaltung hätte genügt, um festzustellen, dass der konstruierte Korruptionsvorwurf haltlos war“, sagte der CDU-Kreisvorsitzende Josef Rickfelder. Es sei schon erstaunlich, dass die Staatsanwaltschaft selbst dann nicht die eigenen Ermittlungen selbstkritisch überprüft habe, nachdem das Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss ablehnte. "Es bleibe festzuhalten, dass der Stadtdirektor Hartwig Schultheiß in Münster viel bewegt und bewegt hat. Zahlreiche zunächst umstrittene und mittlerweile hoch anerkannte Projekte von den Aasee-Terrassen über die Münster-Arkaden bis zum Stubengassenplatz hat er durchgesetzt", sagte der CDU-Kreisvorsitzende.

Nächste Termine

Weitere Termine