Neuigkeiten

18.03.2015, 08:47 Uhr
„Die Jäger hätten als sachkundige Experten stärker in die Novellierung des Jagdrechts eingebunden werden müssen!“
Thomas Sternberg trifft Münsteraner Jäger bei Protestkundgebung vor dem Landtag
Demonstrativ auf die Seite der Jäger stellte sich heute Thomas Sternberg, CDU-Landtagsabgeordneter für Münster, bei der Protestkundgebung gegen das geplante „Ökologische Jagdgesetz“ vor dem Düsseldorfer Landtag. Am Rande der Veranstaltung hatte er auch die Gelegenheit, sich erneut mit Vertretern der Münsteraner Jäger auszutauschen. Insgesamt 15.000 Jäger, Waldbauern, Grundbesitzer und Mitglieder jagdbezogener Interessenvertretungen aus Nordrhein-Westfalen nahmen an der Demonstration teil. Die CDU-Landtagsfraktion hatte bereits am Dienstag einen 50-seitigen Änderungsantrag zum Gesetzentwurf von Umweltminister Remmel beschlossen.
Landtagsabgeordneter Thomas Sternberg (Mitte unten) inmitten der demonstrierenden Jäger
Dazu Sternberg: „Die Jäger als Hüter unserer Kulturlandschaft in Wald und Flur können auf unsere volle Unterstützung zählen. Wir lehnen die im Gesetzentwurf vorgesehene Wiedereinführung der Jagdsteuer ebenso ab wie die Zersplitterung von Jagdrevieren oder die Einschränkung der jagdbaren Arten. Die Jäger üben bei uns in Nordrhein-Westfalen, vor allem auch im Münsterland, eine jahrhundertelang gepflegte Tradition aus. Mit ihrer Arbeit schützen sie vor Tierseuchen und übermäßigen Fraßschäden in der Landwirtschaft. Außerdem sorgen sie durch die fachgerechte Beseitigung von Fallwild für mehr Sicherheit auf unseren Landstraßen.“ Als besonders negativ kreidet er dem grünen Minister an, dass die Jäger als sachkundige Experten nicht stärker in die Novellierung des Jagdrechts eingebunden wurden.

Nächste Termine

Weitere Termine