Neuigkeiten

19.02.2016, 15:37 Uhr
Flüchtlingshilfe vor Ort - CDU in der ehemaligen Oxford-Kaserne
Der CDU-Kreisvorsitzende Josef Rickfelder sowie Ratsherr Richard-Michael Halberstadt nutzen mit weiteren CDU-Vertretern die Chance, die Flüchtlingsarbeit in Münster kennen zu lernen.
In der Notunterkunft in der ehemaligen Oxford-Kaserne wurde die Gruppe von den Hilfsorganisationen des Bündnisses "Gemeinsam für Münster“, vertreten durch den Regionalvorstand der Johanniter, Udo Schröder-Hörster, Bernd König als zuständigen Abteilungsleiter der Bezirksregierung Münster sowie durch den Koordinatoren des Lenkungsausschusses Notunterkünfte“, Dirk Winter, empfangen.

Die Gruppe um Rickfelder ließ sich den aktuellen Ablauf innerhalb der Flüchtlingshilfe, begonnen mit der Einreise nach Deutschland bis zur Zuweisung in eine Kommune, detailliert schildern. "Es ist unerlässlich, dass wir Erfahrungen in der Flüchtlingsarbeit von der Basis mitnehmen und in künftige Entscheidungen einfließen lassen“, so
Rickfelder im Anschluss. 

Viele anerkennende Worte fanden alle Teilnehmer für die von den Johannitern als Betreuungsverband der Einrichtung in der ehemaligen Oxford-Kaserne erbrachte Leistung und für die hohen Qualitätsstandards im Bereich Unterbringung und
Betreuung. “Dieses Lob werde ich gerne an die anderen Hilfsorganisationen des Bündnisses weitergeben“, betonte Schröder-Hörster, denn die organisationsübergreifende Zusammenarbeit sei der entscheidende Faktor für eine erfogreiche Flüchtlingshilfe.

Nächste Termine

Weitere Termine