Neuigkeiten

29.04.2016, 08:25 Uhr
CDU-Münster ist geschockt über Hiltruper Brandanschlag
Die CDU-Münster und ihr Vorsitzender Josef Rickfelder zeigen sich schockiert über den Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Münster Hiltrup. „Wer die Grundpfeiler unserer Gesellschaft mit Feuer bekämpfen will, der gehört mit aller Härte verfolgt und bestraft. Wir nehmen in unserer Stadtgesellschaft ein Erstarken der radikalen Kräfte im politischen Raum wahr“ So der Kreisvorsitzende Josef Rickfelder. Rickfelder weiter: „Wir müssen weiterhin in unserer Stadt eine Atmosphäre der Willkommenskultur pflegen und die Menschen, die zu uns kommen vor diesen Straftätern schützen.“ Die CDU-Münster setzt sich natürlich weiterhin für den Flüchtlingskonsens in Münster ein. Rickfelder unterstreicht, dass „extremistische Straftaten keinen Platz in unserer Stadtgesellschaft haben dürfen.“
CDU-Kreisvorsitzender Josef Rickfelder
 

Nächste Termine

Weitere Termine