Neuigkeiten

09.05.2017, 13:25 Uhr
Fehlende Grundschulleiter: Wendland CDU) fordert „Masterplan Grundschule“
CDU-Landtagskandidatin Simone Wendland hat angesichts weiterhin unbesetzter Leiterstellen in Grundschulen einen „Masterplan Grundschule“ gefordert. „Wenn Grundschulen auch in Münster über fast ein ganzes Schuljahr ohne Schulleitung sind, ist das ein unerträglicher Zustand für Schüler, Eltern und Lehrer“, sagte Wendland. Offensichtlich reiche die beschlossene Anhebung der Schulleitergehälter nicht aus, die Leitungsstellen attraktiv genug zu machen. „Wir müssen die Rahmenbedingungen verbessern“, sagte Wendland. Schulleiter müssten von Verwaltungsarbeit entlastet werden und auch kleinere Grundschulen sollten Konrektoren bekommen.
Simone Wendland, Landtagskandidatin für Münster-Nord
Vor allem müsse aber die Inklusion richtig gemacht werden.  „Die Inklusion muss in der neuen Wahlperiode des Landtags auf den Prüfstand. Bis es die notwendigen Verbesserungen gibt, brauchen wir aber eine Atempause und ein Moratorium für die Förderschulen“, sagte die CDU-Politikerin. So lange die Rahmenbedingungen für die Inklusion nicht stimmen, dürften keine Förderschulen mehr geschlossen werden.

Nächste Termine

Weitere Termine