Archiv

16.12.2009, 14:29 Uhr
Erst rot, dann grün für die Lütke Gasse
CDU-Fraktion in der BV-Mitte überrascht über Schlingerkurs von SPD und Grünen
Mehrere Monate hatten die Fraktionen der Bezirksvertretung-Mitte Zeit, um sich Meinungen zum Umbau der Lütke-Gasse einzuholen.
Offenbar verpasste dies Rot-Grün, so dass in der BV-Sitzung vom 01.12.2009  gegen die Meinung der CDU-Fraktion das Projekt aus der Maßnahmenliste 2010 des Tiefbauamtes gestrichen wurde. Doch dann kam alles wieder anders.
Zwei Tage später folgte ein Dringlichkeitsantrag: Maßnahme in der Liste 2010 belassen.
Was war passiert? Laut Aussage der SPD bestand bei einzelnen Bürgern doch kein Redebedarf mehr.

Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende der CDU Ludger Kiekenbeck: " Alle Fraktionen hatten zuvor bereits ausreichend Zeit aktiv zu werden. Wir als CDU haben ohnehin keinen Grund gesehen diese Maßnahme noch aufzuschieben. Den Dringlichkeitsantrag haben wir deshalb sofort unterschrieben."
Überrascht zeigt sich die CDU-Fraktion dennoch. Warum fährt Rot-Grün solch einen Schlingerkurs? Und warum ist heute richtig, was gestern noch falsch war? Keine überzeugende Vorstellung der rot-grünen Mehrheit in der Bezirksvertretung Mitte.

Nächste Termine

Weitere Termine