Archiv

21.03.2011, 16:11 Uhr
Kürzungen der Eigenheimzulage trifft Münster dramatisch
In 2011 nur noch 20 bis 25 Förderungen möglich

„Jahrelang haben wir uns bemüht, jungen Familien in Münster den Hausbau zu ermöglichen und so in der Stadt zu halten, aber jetzt trifft Münster die Kürzung der Eigenheimzulage durch die rot-grüne Landesregierung hart“, macht Sybille Benning, planungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, deutlich.

Die Verwaltungsvorlage zeichne nach den massiven Einschnitten der Landesregierung in diesem Bereich ein düsteres Bild. „Denn statt wie bisher rund 180 Förderungen können im Jahr 2011 nur noch 20 bis 25 Anträge positiv beschieden werden“, erläutert Sybille Benning. Dabei werde besonders die untere und mittlere Einkommensschicht getroffen, die Wohneigentum häufig nur mit entsprechenden Förderprogrammen erwerben könne. „Dies sehen wir als ungerecht an. Darüber hinaus werden Bauwillige, obwohl es ausreichend Grundstücke in Münster gibt, ins Umland abgedrängt oder können gar nicht Eigentum erwerben. Nicht zuletzt hat diese Kürzung auch negative Folgen für das heimische Handwerk“, unterstreicht Sybille Benning.

Nächste Termine

Weitere Termine