Neuigkeiten

20.12.2013, 15:38 Uhr
Sybille Benning heißt Großmutter der Fünflinge in Münster willkommen
Nachfrage beim Auswärtigen Amt hat sich gelohnt
„Ich bin sehr froh, dass die junge Mutter der Fünflinge jetzt die Unterstützung ihrer eigenen Mutter bei der Betreuung ihrer Kinder bekommt“, zeigt sich Münsters Bundestagsabgeordnete Sybille Benning (CDU) ganz glücklich. „Ich freue mich besonders, dass in diesem besonderen Fall auch eine besondere Entscheidung möglich war.“ Denn die Großmutter kommt aus Syrien und hätte es möglicherweise schwer gehabt, ein Visum zu bekommen.

 

 So hatte sich der Sozialdienst des UKM (Universitätsklinikum Münster), in der die Fünflinge derzeit noch betreut werden, an Benning gewandt mit der Bitte, sich beim Auswärtigen Amt für die Großmutter einzusetzen. Benning übernahm sofort. „Schon bei einem Säugling freut sich jede Familie über Unterstützung“, weiß Benning, die selbst vier Kinder bekommen hat, allerdings nacheinander. „Dass die Sorge für fünf Babys gleichzeitig für ein Elternpaar allein nicht zu schaffen ist, sieht jeder ein. In diese Familie muss jemand hinein, um Tag und Nacht zu helfen, und wenn diese Hilfe innerhalb der Familie möglich ist, ist das die beste Lösung.“

Mitte November sorgte die Nachricht für freudiges Erstaunen: In Münster waren erstmals Fünflinge zur Welt gekommen. Mit einem Geburtsgewicht von jeweils über 1.000 Gramm hatten sie laut UKM einen guten Start in Leben. Voraussichtlich bis zum Jahresanfang bleiben die fünf Mädchen noch im UKM ehe sie nach Hause entlassen werden.

Dann heißt es: Willkommen zu Hause. Und für die Großmutter schon zu Weihnachten: Willkommen in Münster.

Nächste Termine

Weitere Termine