Neuigkeiten

28.02.2014, 10:54 Uhr
Sybille Benning heißt erste Besuchergruppe willkommen
Zum ersten Mal konnte Sybille Benning (CDU), Bundestagsabgeordnete für Münster, ihre Besucher aus der Heimat persönlich in Berlin willkommen heißen.
 
Im Reichstag zwischen Kuppel und Plenarsaal befinden sich die Räume, in denen die Abgeordneten ihre Besucher zu einem Gespräch empfangen können. So jetzt auch Sybille Benning, die sich sehr über ihre Gäste freute. „Ich erzähle Ihnen zum Einstieg, wie eine Woche für mich als neu gewähltes Bundestagsmitglied so aussieht“, begann sie und berichtet von Terminen, Geschichten und Erlebnissen ihrer ersten Monate in Berlin. Dann widmete sie sich allen Fragen, die den Gästen aus Münster auf dem Herzen lagen. Zum Schluss sorgte Sybille Benning noch für ein, wenn auch nicht ganz planbares, Beispiel parlamentarischen Handelns: 
Kurz vor Ablauf der gemeinsamen Stunde ertönten die akustischen Signale, die alle Abgeordneten zur namentlichen Abstimmung rufen.
 
„Ich habe meine Abstimmungskarten bereits vorher abgeholt, damit ich länger bei Ihnen bleiben kann, doch jetzt muss ich meine Stimme abgeben!“, erklärte Benning zum Abschied. Von freudigen Ereignissen rasch auf den Modus als Volksvertreter umzuschalten und Verantwortung für schwerwiegende Entscheidungen zu tragen, muss man können. Für Sybille Benning ging es jetzt darum, über die Fortsetzung der EU-geführten Ausbildungsmission in Mali mit zu entscheiden. Die Gäste aus Münster ließen indes ihren Besuch mit einem Blick von der Reichstagskuppel ausklingen.

Nächste Termine

Weitere Termine