Neuigkeiten

07.03.2014, 15:29 Uhr
Sybille Benning MdB erklärt zum Internationalen Frauentag:
In der Europäischen Union hat bereits jede dritte Frau körperliche und/oder sexuelle Gewalt erfahren. Das ist das Ergebnis einer kürzlich veröffentlichten Befragung der Agentur der EU für Grundrechte (FRA).
 
Sybille Benning (CDU), Bundestagsabgeordnete für Münster, erklärt dazu: „Das Ausmaß der Gewalt gegen Frauen mitten in Europa hat mich erschüttert. Es ist Anlass zu großer Sorge. Wir dürfen nicht glauben, dass Frauenrechte bei uns längst Alltag seien. Wir müssen weiter hinsehen, wenn Unrecht geschieht!“
 
Laut Studie sind Frauen in allen Bereichen des Lebens betroffen: im Beruf, im Privatleben, in Beziehungen oder auch im Internet. „Um dem entgegen zu wirken, sind verschiedene Strategien zur Gewaltbekämpfung nötig“, fasst Sybille Benning zusammen.
 
„Ich wünsche mir, dass Frauen die Unterstützung bekommen, die sie brauchen, und den Mut finden, diese Hilfe anzunehmen. Dazu ist aber ein Umdenken notwendig, “ erklärt Benning weiter. „Wir können dabei mitwirken. Als gesamte Gesellschaft können wir sehr deutlich machen, dass wir eine Entwürdigung von Frauen, wie sie z.B. durch Menschenhandel und Zwangsprostitution geschieht, nicht tolerieren. Dafür arbeite ich im Bund und in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates.“

Nächste Termine

Weitere Termine