Neuigkeiten

27.09.2013, 09:28 Uhr
Sybille Benning appelliert an Strässer und Klein-Schmeink
Sybille Benning fordert ihre Münsteraner Bundestagskollegen, Christoph Strässer (SPD) und Maria Klein-Schmeinck (Grüne) auf, sich konstruktiv für die anstehenden Koalitionsverhandlungen einzusetzen.
"Die Grünen haben ihre zwei Prozent der Stimmen ganz allein durch ihre Oppositionsarbeit verloren.", so Benning.
"Bei der SPD liegen die Verluste meiner Meinung nach vor allem darin begründet, dass sie bis heute keine klare Position zur Agenda 2010 hat erkennen lassen. Die Agenda wurde damals mit Zustimmung der CDU beschlossen, und stellt die Grundlage der wirtschaftlichen Erholung unseres Landes dar. Außerdem hat die SPD seinerzeit die Arbeitsergebnisse der großen Koalition eher schlecht geredet, als sich mit den, zweifelsohne bestehenden, Erfolgen zu identifizieren."

"Selbstverständlich ist der CDU klar, dass sie innerhalb von Koalitionsverhandlungen ihre eigenen Positionen nicht 1:1 wird durchsetzen können.", so Benning weiter. "Aber es gilt: Erst kommt das Land, dann die Partei."

Nächste Termine

Weitere Termine