Neuigkeiten

08.11.2012, 12:21 Uhr
MEIN HANDLUNGSPROGRAMM für MÜNSTER lautet:
1.   Für unser Oberzentrum brauchen wir eine funktionierende Infrastruktur, vor allem gute Erreichbarkeit zu Lande, zu Wasser, in der Luft
- Ausbau der B51
- Ausbau der Straßen- und Bahnverbindungen nach Ostwestfalen
- zweigleisiger Ausbau der Bahnlinie Münster – Lünen
- Ausbau Dortmund-Ems-Kanal – und zwar bald und nicht erst nach 2020
- ideologiefreier Ausbau des FMO!

2.   Für unser Oberzentrum brauchen wir bezahlbaren Wohnraum
- die Konversionsflächen müssen wir für unsere stadtstrukturellen Ziele nutzen
- für die Studenten wird der Wohnraum knapp (Stichwort Doppel-Abiturjahrgänge)
- Münster wächst: auch an die 25.000 Neumünsteraner bis zum Jahre 2025 müssen wir denken
3.   Für unser Oberzentrum brauchen wir bezahlbare Energieversorgung
- für jeden einzelnen Haushalt
- für die Landwirte
- für jeden mittelständischen Betrieb
 
4.   Für unser Oberzentrum brauchen wir eine starke Universität und einen gesunden Mittelstand
- die Verbindung zwischen Universität (Forschung) und Stadt möchte ich stärken
- Ausgründungen müssen begleitet werden (Anträge auf Forschungsmittel werde ich begleiten)
- ich komme aus dem Mittelstand und weiß, wie wichtig ein gutes Wirtschaftsklima ist:
  95 Prozent der Betriebe werden als Familienunternehmen geführt
  sie tragen 41,5 Prozent zum Umsatz aller Unternehmen bei und
  sie stellen 57 Prozent der Arbeitsplätze
 
Unternehmen wollen unternehmen – nicht unterlassen. Dabei möchte ich dem Mittelstand helfen und meine Erfahrungen aus unserem Familienbetrieb mit 90 Mitarbeitern einbringen.

Nächste Termine

Weitere Termine