Neuigkeiten

05.03.2015, 18:25 Uhr
Warum es nicht immer gut ist, den Teller leer zu essen
Sybille Benning spricht im Deutschen Bundestag, darüber wie nachhaltige Bildung gelingt

Zum Anlass des UNESCO-Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, debattierten die Mitglieder des Bundestages heute über das Engagement, Instrumente und Strukturen für nachhaltige Bildung.

„Ein Leben auf Kosten der nächsten Generation ist keine Option mehr“, unterstreicht die Münsteraner CDU- Bundestagsabgeordnete Sybille Benning in der Debatte. Sie betont dass die politische Zielvorgabe ein  „wirtschaftlicher Fortschritt im Sinne einer „green economy“ - einer nachhaltigen Wirtschaft“ sein muss.

Als  Forschungs- und Bildungspolitikern und Mitglied im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung ist für sie „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ Grundlagenarbeit.

Es gehe darum,  Menschen in die Lage versetzten, ihre eigenen Antworten auf die drängenden Zeitfragen zu finden. Schließlich führten Finanz- und Ernährungskrisen, Klimawandel, Krankheiten und Epidemien, uns täglich vor Augen, wie nötig diese Kompetenzen seien, erläutert sie im Plenum.

Das Umdenken dazu beginne im Kopf: „Früher hat man den Kindern gesagt: „Iss Deinen Teller leer – anderswo verhungern die Menschen“ Das ist zu kurz gesprungen. Heute kommt es darauf an- ganz im Sinne eines verantwortungsvollen Umgangs mit Ressourcen -, den Teller von vornhinein nicht mehr so voll zu machen.“ 

Dieses Bewusstsein zu fördern sei das Ziel.

„Getreu der Überzeugung: Die Menschen zu eigenverantwortlichem Handeln zu befähigen und zu ermutigen“ fasst Benning zusammen und warb damit erfolgreich für den eingebrachten  Antrag.

Hintergrund

Im November 2014 gab die UNESCO den Startschuss für Weltaktionsprogramm. Es soll als Rahmen für die internationalen Folgeaktivitäten der bis Ende 2014 laufenden UN-Dekade zur „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ dienen.  Das BMBF begleitet die Aktivitäten federführend und sorgt für die finanzielle Ausstattung.

 

 

Nächste Termine

Weitere Termine