Neuigkeiten

26.03.2015, 13:58 Uhr
„Ich werde jetzt im Bundestag darauf angesprochen“
Sybille Benning (CDU) zur Entscheidung im Rat der Stadt Münster, den Katholikentag 2018 nicht finanziell zu unterstützen:
„Ich kann es nicht fassen, dass SPD, Grüne und Linke sich im Rat durchgesetzt haben und keinen Barzuschuss für den Katholikentag 2018 in Münster geben wollen. Ich bin davon enttäuscht und auch wütend. Zu einem Katholikentag ist jeder herzlich eingeladen, der kommen möchte. Er bietet die Chance, auf der Basis christlicher Traditionen und Werte mit den Bürgerinnen und Bürgern der eigenen Stadt und mit tausenden Gästen über Gegenwart und Zukunft unseres Miteinanders zu sprechen. Ich habe mich unglaublich gefreut, als sich das Zentralkomitee der Katholiken (ZdK) für Münster als gastgebende Stadt 2018 entschieden hatte.
Jetzt werde ich im Bundestag von Kollegen angesprochen, dass die christlich geprägte Stadt Münster, die Stadt des Westfälischen Friedens, als erste Stadt für diese friedenstiftende Veranstaltung keinen finanziellen Zuschuss geben will. Ich persönlich kann diese Entscheidung nicht vertreten. Ich habe den Eindruck, da kennt jemand den Preis, aber nicht den Wert. Ein Katholikentag ist ein Fest, eine wunderbare Werbung für die gastgebende Stadt. Auch wenn Kosten entstehen, kommen durch die vielen Gäste natürlich auch Einnahmen herein. Die Stadt kann sich weit über ihre Grenzen hinweg einladend und positiv präsentieren. Jetzt hoffe ich nur, dass das ZdK bei der Entscheidung für Münster bleibt.“

Nächste Termine

Weitere Termine