Neuigkeiten

02.02.2016, 14:05 Uhr
Benning ruft zum DenkT@ag gegen Rechtsextremismus auf
Wettbewerb der Konrad-Adenauer-Stiftung
Die Konrad-Adenauer-Stiftung startet den Wettbewerb „DenkT@g“ gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. Startschuss ist der Holocaust-Gedenktag, der auch das Thema vorgibt. Sybille Benning (CDU), Bundestagsabgeordnete für Münster, ruft zur Teilnahme auf: „In Münster sind wir der Toleranz und dem Frieden besonders verpflichtet. Vor etwa einem Jahr haben mehr als Zehntausend Münsteraner Bürger auf der Demo „Münster gegen Pegida“ ein deutliches Zeichen gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit gesetzt. Darum wünsche ich mir, dass sich gerade aus Münster möglichst viele junge Menschen an dem Wettbewerb ,Denkt@g´ beteiligen.“
Der DenkT@g unterstützt eine Gesellschaft des Miteinanders, die von Respekt, Interesse und Toleranz geprägt ist und fragt: Wo geschieht Ausgrenzung, wo Gewalt gegen Minderheiten? Aus welchen Gründen? Was können wir dagegen tun? Was können wir aus unserer Vergangenheit, aus der Shoa und der NS-Diktatur für heute lernen? Der Wettbewerbsbeitrag ist ein Internetwettbewerb für junge Menschen von 16 bis 22 Jahren und besteht aus einer Internetseite, auf der Ideen und Kreativität keine Grenzen gesetzt sind. „Ich würde mich freuen, wenn sich viele auf Spurensuche begeben, um Schicksale der Vergangenheit und Gegenwart zu erforschen“, bekräftigt Benning. Der Wettbewerb endet am 31.10.2016. Die Anmeldung und alle weiteren Informationen gibt es auf: www.denktag.de

Nächste Termine

Weitere Termine