Neuigkeiten

26.02.2016, 15:25 Uhr
Umfassende Verbesserung des Meister-BAföG
Benning: Starkes Signal für Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung
Am heutigen Freitag hat der Deutsche Bundestag das „Dritte Gesetz zur Änderung des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes“ (AFBG), kurz: Meister-BAföG, beschlossen. „Die Änderungen bringen den angehenden Meistern mehr Geld und erleichtern so die Entscheidung zur Weiterbildung.“, so Münsters Bundestagsabgeordnete Sybille Benning (CDU). So werden die Basisunterhaltsbeträge, die Einkommensfreibeträge, die Unterhaltsbeiträge für Ehepartner und Kinder, der Förderbetrag für das Meisterstück sowie die maximalen Maßnahmenbeiträge für Lehrgangs- und Prüfungskosten spürbar angehoben.
„Seit seiner Einführung vor 20 Jahren von der damaligen Unionsregierung haben 1,7 Millionen Menschen vom Meister-BAföG profitiert.“, erläutert Benning, die selbst Mitglied im Ausschuss für Bildung und Forschung ist. „Mit den aktuellen Verbesserungen rücken wir das Meister-BAföG nun auf Augenhöhe zum Studierenden-BAföG. Das ist ein starkes Signal für die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung. Mit der Öffnung des Meister-BAföG für Bachelor-Absolventinnen und Absolventen ist die Novelle auch ein wichtiger Schritt für die größere Durchlässigkeit von beruflicher und akademischer Bildung. Insgesamt ist dies ein wichtiger Schritt, um dem drohenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Auch sind Meister potentielle Unternehmensnachfolger, die wir für die Fortführung vieler Betriebe dringend brauchen.“

Nächste Termine

Weitere Termine