Neuigkeiten

09.02.2009, 11:24 Uhr
20 Millionen Euro für Studentenwerk Münster
Wohnheimsanierung kann jetzt starten

Fast 70 Millionen Euro der Hochschulmittel aus dem Konjunkturpaket II fließen nach Münster, davon allein 20 Millionen Euro an das Studentenwerk Münster. "Das ist eine enorme Summe, jetzt kann mit den Bauarbeiten an den Großwohnheimen in Münster begonnen werden", so der Landtagsabgeordnete Thomas Sternberg, der gestern von Wissenschaftsminister Andreas Pinkwart die gute Nachricht erfuhr. Kein anderes Studentenwerk im Land erhält so viel Geld aus dem Konjunkturpaket.

Sternberg hofft dass die Mittel jetzt schnell für Bauarbeiten an den Wohnheimen an der Boeselagerstraße, am Stadtlohn- und am Gescherweg eingesetzt werden. Es sei noch offen, ob Sanierungen oder nicht doch Abriss und anschließende Neubauten sinnvoll seien. "Entscheidend ist auf jeden Fall, dass zukunftsfähiger Wohnraum für Studierende in Münster zur Verfügung steht", so Sternberg, "das trägt zur Attraktivität der gesamten Stadt als Studienort bei."
 
Sternberg setzt sich in Gesprächen mit Bauminister Oliver Wittke und Wissenschaftsminister Pinkwart seit längerem für eine Verbesserung der Situation in den Wohnheimen in Münster ein. Erst im Januar war bekannt geworden, dass das Wohnheim am Horstmarer Landweg aus zusätzlichen Landesmitteln abgerissen und neugebaut wird.

Nächste Termine

Weitere Termine

Suche