Neuigkeiten

25.03.2009, 12:54 Uhr
Markus Lewe: „Münsters Konjunkturpaket einmalig“
Eigenes Konjunkturprogramm mit Sofort-Wirkung nur möglich dank solider Finanzpolitik
„In Münster sind wir ja bescheiden, aber heute abend passiert im Rathaus eine Sensation.“ Markus Lewe, Münsters CDU-Vorsitzender und Oberbürgermeisterkandidat, lobt das Konjunkturpaket, das der Rat am Mittwoch (25. März) verabschiedet: „Münster ist die einzige Stadt in Nordrhein-Westfalen, die eigenes Geld in die Hand nimmt und die Konjunkturhilfen des Bundes um 13 Millionen Euro aufstockt.“
Diese Hilfe für Wirtschaft und Arbeit könne sich Münster nur dank seiner soliden Finanzpolitik in den vergangenen Jahren erlauben. Fast die Hälfte der insgesamt 44 Millionen Euro geht in die Sanierung von Schulen und kann sofort verwirklicht werden. Lewe: „Ab Donnerstag ist Auftragsvergabe. Die Wirkung lässt nicht auf sich warten.“ Lange bevor der Bund sich über die Konjunkturmittel einigte, hatte das Rathausbündnis von CDU und FDP im November 2008 die städtische Hilfe auf den Weg gebracht.

Nächste Termine

Weitere Termine

Suche