Neuigkeiten

27.05.2009, 16:04 Uhr
Herr Heuer und die SPD braten sich eine Extrawurst
Stadt zieht Kostenbescheid über Beseitigung der Plakatierungsschäden zurück

Als „höchst merkwürdig“ hat die CDU Münster die am Mittwoch (27. Mai) bekannt gewordene Entscheidung der Stadtverwaltung bezeichnet, auf Druck der SPD die Kostenbescheide für wildes Plakatieren an Münsters Straßen zurückzuziehen. „Die SPD verursacht den Schaden, und die Bürger dürfen die Rechnung bezahlen“, kommentierte CDU-Geschäftsführer Christoph Brands.

Das städtische Ordnungsamt hatte 24 von der SPD vorschriftswidrig aufgehängte Plakate mit dem Konterfei des SPD-Oberbürgermeisterkandidaten Wolfgang Heuer eingesammelt. Für die Kosten der Plakatbeseitigung von 495,60 Euro will die SPD nun nicht gerade stehen. „Die SPD hält sich mit rechtlichem Geplänkel lieber auf Kosten der Bürger an der Stadtkasse schadlos. Verkehrssünder kriegen Knöllchen, aber die SPD brät sich eine Extrawurst und lässt für ihr Fehlverhalten andere blechen“, so Brands.

Die CDU hat für zwei von ihr nicht korrekt aufgestellt Plakate die fällige Rechnung über 41,30 Euro längst an die Stadtkasse beglichen.

Nächste Termine

Weitere Termine

Suche