Neuigkeiten

09.11.2009, 08:42 Uhr
Der Generalsekretär der CDU Nordrhein-Westfalen Hendrik Wüst zum Parteitag der NRW-Linken:
Das Programm der NRW-Linken ist eine Anleitung zur Spaltung unserer Gesellschaft
Das Programm der Linken ist eine Anleitung zur Spaltung unserer Gesellschaft. Unternehmer sollen an den Pranger gestellt, Leistungsträger sollen geschröpft, angeblich Reiche sollen geächtet, die Mitte unserer Gesellschaft soll neutralisiert, die Ränder sollen radikalisiert und Gläubige sollen diskriminiert werden. Die Einheit der Gesellschaft ist den Linken zuwider. Die NRW-Linken wollen Verteilungskämpfe und soziale Unruhen. Alle, die glaubten, dass die Linken ihr extremistisches Programm noch verändern würden, sind heute eines Besseren belehrt. Der Parteitag zeigt, dass Extremisten, Spalter und Demagogen die Richtung bei den NRW-Linken vorgeben.
Die SPD und Frau Kraft geben vor, sich für den sozialen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft einsetzen zu wollen. Wie wollen sie das mit diesen Spaltern in einem rot-roten Bündnis erreichen? Wenn Frau Kraft ihre eigenen Worte ernst nehmen würde, würde sie den Linken eine klipp und klare Absage erteilen. Programm und Personen der Linken wollte man sich bei der SPD in NRW genau anschauen, bevor man etwas zu roten-roten Plänen verrät. Jetzt liegt alles auf dem Tisch und nichts passiert. Frau Kraft bleibt bei ihrer Position, die keine ist. Macht vor Moral bleibt das einzige Prinzip, das Frau Kraft auszeichnet.

Nächste Termine

Weitere Termine

Suche