Neuigkeiten

19.07.2010, 19:11 Uhr
Kreisvorsitzende für Mitgliederbefragung
Neuwahl der CDU-Spitze in NRW
"Wir schlagen daher für den Fall, dass es mehrere Kandidaten gibt, eine Mitgliederbefragung zur Besetzung der Position des neuen Landesvorsitzenden vor", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von zwölf CDU-Kreisvorsitzenden - darunter der Münsteraner CDU-Vorsitzende Stefan Weber.

Die CDU-Kreisvorsitzenden Chris Bollenbach (KV Herford), Ralph Brinkhaus MdB (KV Gütersloh), Jürgen Hardt MdB (KV Wuppertal), Jürgen Herrmann MdB (KV Höxter), Jürgen Hollstein (KV Köln), Steffen Kampeter MdB (KV Minden-Lübbecke), Dr. Günter Krings MdB (KV Mönchengladbach), Dr. Markus Optendrenk (KV Viersen), Dr. Peter Schmiegelow (KV Solingen), Detlev Seif MdB (KV Euskirchen), Jens Spahn MdB (KV Borken) und Stefan Weber (KV Münster) erklären:

Wir begrüßen, dass die CDU NRW nach der verlorenen Landtagswahl mit der Neuwahl eines Landesvorsitzenden noch in diesem Jahr den personellen Neuanfang startet. Dieser sollte nicht nur von einigen wenigen gestaltet werden, sondern nach unserer Überzeugung die Mitgliederbasis unseres Landesverbandes einbeziehen. Wir schlagen daher für den Fall, dass es mehrere Kandidaten gibt, eine Mitgliederbefragung zur Besetzung der Position des neuen Landesvorsitzenden vor. Mit einer breit angelegten Diskussion über die Zukunft unserer nordrhein-westfälischen Union könnten wir die notwendige Aufbruchstimmung erzeugen, mit der wir die CDU wieder zur gestaltenden Kraft für NRW machen. Für diese breite Debatte sind Regionalkonferenzen, auf denen sich die Kandidaten vorstellen ebenso wichtig wie die Möglichkeit für jedes Mitglied, sein Votum für die neue Spitze der CDU NRW abzugeben.

Diese Forderung wird u.a. von Dr. Jörg Geerlings MdL (Neuss), Carsten Linnemann MdB (Paderborn), Marc Ratajczak MdL (Mettmann), Patrick Sendsburg MdB (Hochsauerlandkreis), Daniel Sieveke MdL (Paderborn) und Andrea Verpoorten MdL (Köln) unterstützt.

Nächste Termine

Weitere Termine

Suche