Neuigkeiten

29.11.2010, 09:38 Uhr
Rickfelder & Sternberg: Familienfreundlichkeit an Hochschulen verbessern
Münster gut aufgestellt, aber ausbaufähig

„Die Hochschulen in Münster sind bei der Familienfreundlichkeit auf einem guten Weg, müssen diesen jedoch weiter ausbauen.“ Zu diesem Schluss kommen die beiden Landtagsabgeordneten Thomas Sternberg und Josef Rickfelder. Anlass ist ein aktueller Antrag der CDU-Landtagsfraktion, der die bessere Vereinbarkeit von Studium und Familiengründung fordert.
„Was die Anzahl der Betreuungsplätze angeht sind wir in Münster bereits gut aufgestellt, auch was die unmittelbare Betreuung, angegliedert an die Hochschulen, angeht“, so Rickfelder. Nach eigener Aussage bietet das Studentenwerk in Münster derzeit bereits 111 Betreuungsplätze an.

Josef Rickfelder MdL und Prof. Dr. Thomas Sternberg MdL: Familienfreundlichkeit an Hochschulen muss verbessert werden
Vor allem die Universität habe durch die Auszeichnung als „Familienfreundliche Hochschule“ bewiesen auf dem richtigen Weg zu sein. Nachbesserungsbedarf sei, laut Thomas Sternberg, jedoch vor allem im Bereich Infrastruktur und Flexibilisierung der Studienorganisation geboten: „Hier sind unserer Auffassung nach viele Möglichkeiten denkbar, wie zum Beispiel die Option auf Teilzeitstudiengänge, flexible Kurzzeitbetreuung, Mensakarten für Kinder oder familiengerechte Studentenwohnanlagen.“

In einer aktuellen Studie kommt das Centrum für Hochschulentwicklung zu dem Ergebnis dass die Hochschulen ihr Potential bei der Familienförderung nur zu einem Drittel ausnutzen.

„Familienfreundlichkeit ist ein Qualitätsmerkmal, auch für Hochschulen“, so Rickfelder. „Wir setzen uns für den stärkeren Wettbewerb zwischen den Hochschulen ein um die Qualität in Bildung und Forschung zu sichern. Dabei müssen sich die münsterschen Hochschulen auch dem Wettbewerb in sozialen Belangen stellen. Nicht zuletzt handelt es sich hierbei um eine Imagefrage.“

Nach Auffassung der beiden Landtagsabgeordneten müsse das Ziel sein in einigen Jahren zu den Best-Practice-Beispielen zu gehören.

Anbei die Hintergrundinformationen des Centrum für Hochschulentwicklung: http://www.che.de/cms/?getObject=5&getNewsID=1168&getCB=212&getLang=de

Nächste Termine

Weitere Termine

Suche