Neuigkeiten

25.01.2011, 11:31 Uhr
Ausbildung ist Grundlage für erfolgreiches Handwerk
Landtagsabgeordneter Rickfelder im Gespräch mit der Handwerkskammer

„Die Ausbildung des beruflichen Nachwuchses bleibt die Grundlage für ein erfolgreiches Handwerk.“ Das betonten übereinstimmend der Präsident der Handwerkskammer Münster, Hans Rath, Hauptgeschäftsführer Hermann Eiling und der CDU-Landtagsabgeordnete Josef Rickfelder bei einem Gespräch in der Kammer. Es gehöre zu den Zielen seiner Partei, so Rickfelder, eine moderne und zeitgemäße Ausbildung zu garantieren.

Josef Rickfelder MdL

Der Politiker und die Repräsentanten des regionalen Handwerks stimmen ebenfalls darin überein, dass sich dieser Wirtschaftsbereich sowohl um besonders begabte Jugendliche als auch um junge Menschen kümmern müsse, die aufgrund von schulischen und sozialen Schwächen Probleme hätten, einen Ausbildungsplatz zu finden. Gerade bei den schwachen Bewerbern  sei die Unterstützung durch die Politik gefragt, hoben Rath und Eiling hervor. So wollen sich deshalb auch für die Fortführung des Werkstattjahrs einsetzen. Dabei handelt es sich um eine Berufsvorbereitung mit dem Ziel, den Teilnehmern eine betriebliche Lehrstelle zu vermitteln. Das Projekt wurde von der schwarz-gelben Landesregierung auf den Weg gebracht. Rickfelder sagte seine Unterstützung für den Erhalt des Werkstattjahrs zu, denn „das Werkstattjahr war und ist ein erfolgreiches Projekt, das jetzt nicht der rot-rot-grünen Politik zum Opfer fallen darf.“

Für Münster, so hoben die Gesprächspartner hervor, solle über eine verstärkte Zusammenarbeit der verschiedenen Träger im Bereich berufsfördernder Maßnahmen unter Nutzung der Kompetenzen des Handwerks nachgedacht werden. um auch die öffentliche Hand zu entlasten.