Neuigkeiten

19.07.2011, 09:00 Uhr
Michael Oberholz zieht in den Landtag ein
4. Jugendlandtag trägt zur Schuldiskussion bei

„Dialog, Debatte, Disko“ – das war das Motto des 4. Jugend-Landtags, vom 14. bis 16. Juli 2011. Statt Sitzungen nur als Besucher zu erleben, konnten Jugendliche zwischen 16 und 20 Jahre selber debattieren, diskutieren und abstimmen. Für den Münsteraner Landtagsabgeordneten Josef Rickfelder nahm Michael Oberholz dessen Platz ein.

Michael Oberholz und Josef Rickfelder MdL
„Selbst mitzubestimmen, statt nur zu wählen, ist eine äußerst interessante Aufgabe, die mir viel Spaß gemacht hat“, so Oberholz. Bereits am ersten Tag wurden in einer Fraktionssitzung der Fraktionsvorsitzende und dessen Stellvertreterin gewählt. „Schule zukunftsfähig gestalten“ war das Fachthema mit dem sich Oberholz beschäftigte. Nach einer Anhörung von Experten ging es ins Plenum. Oberholz vertrat dabei die Meinung, dass eine bessere Koordination zwischen Sozialarbeitern, Polizei und Lehrern herzustellen sei. Diese Meinung vertrat er auch am Samsatg in der Plenarsitzung.

Alle Ergebnisse des Jugendlandtags werden den Abgeordneten zur Verfügung gestellt und werden in die Arbeit des Landtags einfließen. „Ich hoffe, dass unsere Debatte Ihren Teil zu einer verlässlichen Schulstruktur beiträgt, die alle individuellen Stärken und Schwächen der Schüler in NRW berücksichtigt", so Oberholz anschließend.

Nächste Termine

Weitere Termine

Suche