Neuigkeiten

23.11.2011, 14:13 Uhr
CDU bietet erstmals Online-Fragen bei Veranstaltung an

Bei ihrer Veranstaltung „Staatsbankrott Griechenland: Ansteckungsgefahr für Europa?“ am 28. November (19 Uhr, Hotel-Restaurant Brintrup, Roxel) bietet die münstersche CDU Interessierten erstmals die Möglichkeit an, sich online an der Diskussion zu beteiligen und Fragen zu stellen. Fragen die vor oder während der Veranstaltung an frage@cdu-roxel.de gemailt werden, beantwortet der Referent, der CDU-Europaabgeordnete Dr. Markus Pieper, sowohl im Internet auf der Homepage der CDU Roxel (www.cdu-roxel.de) als auch während der Veranstaltung.

Dem CDU-Europaabgeordneten Dr. Markus Pieper können während der Veranstaltung in Roxel Fragen online gestellt werden

„Wir wollen mit dieser Beteiligungsmöglichkeit diejenigen in die Diskussion einbeziehen, die beruflich verhindert sind, andere Verpflichtungen haben oder schlichtweg krank sind“, so Roxels CDU-Vorsitzender Christoph Brands. Sollte das Experiment erfolgreich sein, könne man sich künftig auch eine Liveübertragung im Internet und einen anschließenden Chat mit den Referenten vorstellen. Das funktioniere bei Medienformaten wie „Hart aber fair“ schon gut und solle auch bei den Veranstaltungen der CDU nach und nach eingeführt werden. Die Anregung dazu kam von der Beauftragten der CDU Münster für die „Generation Trolley / Netzpolitik“, Petra Hensel-Stolz. „Wir müssen uns auf die geänderten Lebenssituationen der Menschen einstellen und entsprechende Angebote machen“, so Hensel-Stolz. Viele Berufstätige und vor allem Pendler hätten ansonsten keine Beteiligungsmöglichkeiten. „Die CDU will das ändern. Man muss nicht physisch anwesend sein, um einen Beitrag zu leisten oder eine Frage zu stellen“, so Hensel-Stolz.

Nächste Termine

Weitere Termine

Suche