Neuigkeiten

17.01.2012, 15:06 Uhr
Josef Rickfelder besucht die DITIB Moschee in Münster
Moschee beabsichtigt Aufklärung zu ihrer Religion und fördert aktiv die Integration

Aus aktuellem Anlass besuchte der Landtagsabgeordnete Josef Rickfelder zum zweiten Mal die DITIB (Türkisch Islamische Union der Anstalt Religion e.V.) Moschee in Münster. Im Vordergrund des Treffens stand besonders die Arbeit des Vereins sowie das Thema der Integration von muslimischen Gläubigen in der Stadt Münster.
Vertreter der DITIB Gemeinde setzen sich verstärkt für die Aufklärung über den islamischen Glauben ein. „Es ist wichtig, dass unsere Mitmenschen in Münster erkennen können was einen normalen Muslim ausmacht, was ihn bewegt und wie er seinen Glauben lebt“ ergänzt Ahmet Özdemir, Mitglied in der  250 Mitglieder starken Gemeinde. „Transparenz und Offenheit  ist der richtige Weg. Dadurch fördern wir auch die Integration“ bestätigt Rickfelder.

Ein weiteres Thema war die Einführung des islamischen Religionsunterrichts als ordentliches Lehrfach an den Schulen in Nordrhein-Westfalen. „Dies ist ein Zeichen für die aktive Teilhabe der Muslime in Nordrhein-Westfalen“ bestätigt Rickfelder. Gemeinsames Fazit des Gesprächs war auch, sich von fundamentalistischen Tendenzen religiöser Art deutlich zu distanzieren und diese zu verurteilen.