50 Weihnachtstüten für Wohnungslose

CDU besucht Tagestreff an der Von-Esmarch-Straße

Kommunale CDU-Sozialpolitiker haben kurz vor Weihnachten den vom Arbeiter-Samariter-Bund betriebenen Tagestreff für Wohnungslose in der Sporthalle der früheren Wartburgschule an der Von-Esmarch-Straße besucht. Tobias Jainta, Peter Wolfgarten und Richard-Michael Halberstadt überbrachten 50 Tüten mit Kaffeebechern, Strümpfen, Süßigkeiten und FFP2-Corona-Schutzmasken. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtung gab es ein herzliches Dankeschön und eine große Tafel Schokolade.

JU Testzentrum sammelt 9.000 Euro für gemeinnützige Zwecke

Das von Mitgliedern der JU Münster betriebene Testzentrum auf der Sentruper Höhe hat insgesamt Einnahmen von 9.000 Euro generiert und diesen an verschiedene Vereine und soziale Träger gespendet. Von Mai bis August hatten insgesamt 15 Mitglieder der JU Münster ehrenamtlich das Testzentrum auf der Sentruper Höhe betrieben und kostenlose Bürgertests angeboten. 

Senioren-Union Münster wirbt für Mitgliederbefragung

Die CDU-Mitglieder sollten sich aus Sicht der Senioren-Union in großer Zahl an der am Wochenende begonnenen Mitgliederbefragung beteiligen. „Es kommt jetzt darauf an, die Zusammengehörigkeit innerhalb der Partei erneut unter Beweis zu stellen und dem künftigen Parteivorsitzenden einen starken Vertrauensbeweis und eine entsprechend hohe Legitimation mit auf den Weg zu geben“, appelliert die Vorsitzende der Senioren-Union, Dr. Gabriele Peus-Bispinck, in Münster.

SPD will Musik-Campus kaputtreden

Die stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Simone Wendland hat der SPD vorgeworfen, den Musikcampus kaputtreden zu wollen, bevor überhaupt konkrete Pläne auf dem Tisch liegen. „Die SPD tut so als ob man jetzt bereits die Betriebskosten kennen müsste, dabei geht es aktuell um eine vertiefende Raum- und Standortanalyse im Bereich Hittorfstraße“, sagte Wendland.

CDU-Chef äußert sich zu Gedenk-Eklat um Volkstrauertag

„Auf solche Vereine können wir stolz sein“

Der grüne Bezirksbürgermeister von Hiltrup Wilfried Stein weigert sich eine Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung anlässlich des Volkstrauertages durchzuführen. Für Münsters CDU-Chef Hendrik Grau ist das ein Tabubruch. „Umso wichtiger ist das sichtbare Zeichen der örtlichen Vereine das Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft selbst zu organisieren.“

Senioren Union in Münster erwartet hohe Beteiligung an Mitgliederbefragung

Nach der Entscheidung der CDU für eine Mitgliederbefragung über den nächsten Parteivorsitz fordert die Senioren-Union in Münster eine breite Mobilisierung der Basis für eine hohe Wahlbeteiligung. „Die Abstimmung muss die Motivation und den Zusammenhalt der 400 000 Unionsmitglieder zeigen“, sagte die Kreisvorsitzende der Senioren-Union der CDU, Dr. Gabriele Peus-Bispinck in Münster. 

Bezirkstagung der CDU-Senioren Union Bezirksverband Münsterland am 25.10.2021

Pressemitteilung über Neuwahlen

Am 25. Oktober fand die erste Bezirkstagung der CDU-Senioren Union nach der Pandemie in Dülmen statt.

Die Bezirksvorsitzende der Senioren Union Astrid Birkhahn begrüßte die erschienenen Delegierten.

Besonders begrüßte sie den Gastredner Herrn Dr. Joachim Reidegeld, Kreisdechant und Geistlicher Rat des Bundes Katholischer Unternehmer zu einem Vortrag zum Thema „Zwischen gesellschaftlichem Wandel und Bewahrung der Schöpfung. Wie können wir unsere Welt verantwortungsvoller gestalten?“.

Parkverbote auf der Sentruper Höhe deutlich machen

CDU setzt sich für gefahrfreies Abbiegen an Straßenkreuzungen ein

Münster – CDU-Ratsherr Tobias Jainta (rechts im Bild) setzt sich auf der Sentruper Höhe dafür ein, dass in der Kreuzung Schmeddingstraße/Schulteweg das Parkverbot durch eine Zickzack-Linie oder Sperrfläche für alle Verkehrsteilnehmer sichtbarer gemacht wird.

Vorstandswahlen in der OU Gelmer / Dyckburg

Markus Deitermann bleibt Vorsitzender der CDU-Ortsunion Gelmer / Dyckburg

Markus Deitermann bleibt Vorsitzender der CDU-Ortsunion Gelmer / Dyckburg. Die Mitglieder der Ortsunion bestätigten ihn ebenso einstimmig für zwei weitere Jahre im Amt wie seine Stellvertreter Robert Neuhaus und Raimund Mölders.

Stefan Nacke in den CDU-Landesvorstand gewählt

Münsters Bundestagsabgeordneter Dr. Stefan Nacke wurde beim Landesparteitag der CDU Nordrhein-Westfalens als Beisitzer in den neuen Landesvorstand gewählt. Nacke, der erstmalig kandidiert hatte, möchte insbesondere seine sozialethische Perspektive und Verbandserfahrung, u.a. als Vorsitzender des Kolpingwerks NRW, aber auch als Vorsitzender der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Westfalen, in die Arbeit mit einbringen. „Ich freue mich sehr, mich nun im Landesvorstand für Nordrhein-Westfalen engagieren zu können. So kann ich den erfolgreichen Weg für unser Land, den ich über vier Jahre als Landtagsabgeordneter mitgestaltet habe, fortsetzen, erklärt Nacke.

CDU Münster will Parteibasis verstärkt beteiligen

"Wir müssen jedes einzelne Mitglied erreichen"

Die CDU Deutschlands befindet sich in einer schwierigen Phase. Der schwache Bundestrend hat bei der Bundestagswahl auch Münster nicht verschont. Münsters CDU-Chef Hendrik Grau will darum jetzt wissen, wie sich die Parteibasis die Zukunft der CDU vorstellt. Wichtig sei es dabei, sich nicht auf kurzfristige personelle Fragen, sondern auf nachhaltig wirkende inhaltliche Themen zu konzentrieren.

CDU gratuliert Nacke zum Einzug in den Bundestag

Lieber Stefan Nacke, wir gratulieren dir ganz herzlich zu deinem Einzug in den Deutschen Bundestag! Du hast ihn dir mehr als verdient!

Wir freuen uns sehr, dass du für die kommenden vier Jahre Münster in Berlin vertreten wirst und wünschen dir viel Erfolg und Freude bei deiner neuen Aufgabe!
Gleichzeitig danken wir dir, liebe Sybille Benning, für deine tolle Arbeit als Bundestagsabgeordnete in den vergangenen Jahren!

Wahlplakate für Impfkampagne nutzen

CDU prüft Umsetzung nach der Bundestagswahl

Noch immer hat die Corona-Pandemie weite Teile des öffentlichen Lebens fest im Griff. Einig sind sich alle Experten: Je mehr Impffortschritt, desto mehr Normalität. Münsters CDU-Chef Hendrik Grau regt deshalb an, die ohnehin hängenden Wahlplakate auch nach dem 26. September zu nutzen – um für die Impfung zu werben.

KPV empfiehlt Stefan Nacke

„Eine Stimme für Dr. Stefan Nacke und die CDU ist eine Stimme für starke und selbständige Kommunen“ erklärt die Vorsitzende der KPV Münster Jolanta Vogelberg nach dem einstimmigen Beschluss des neu gewählten Vorstandes.

CDU-Chef Grau fordert Einigkeit im Wahlkampf

„Geschlossenheit ist der Schlüssel zum Erfolg“

Wahlkampfzeiten sind Umfragezeiten. Vor Beginn der heißen Phase des Wahlkampfes appelliert Münsters CDU-Chef Hendrik Grau an alle Mitglieder, sich von den zahllosen Befragungen nicht verrückt machen zu lassen. „Wenn die CDU einig ist, dann kann sie niemand schlagen!“

Jolanta Vogelberg neue KPV-Vorsitzende

„Die kommunalen Parlamente sind das demokratischste, was wir haben."

Auf der jüngsten Mitgliederversammlung der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) der CDU Münster wurde Ratsfrau Jolanta Vogelberg einstimmig zur neuen Kreisvorsitzenden gewählt.

Grau verurteilt Angriff auf Kippa-Träger

"Keinen Fingerbreit Nachsicht beim Thema Antisemitismus"

Erneut hat es einen brutalen Fall antisemitischer Gewalt gegeben. Eine Gruppe junger Männer hat in Köln einen 18-Jährigen angegriffen, der eine Kippa trug. „Es ist unerträglich, festzustellen, dass sich Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland in der Öffentlichkeit nicht sicher fühlen können“, erklärte Münsters CDU-Chef Hendrik Grau. Nach den Flaggen-Verbrennungen vor Münsters Synagoge gelte es auch hier, wachsam zu sein.

Gerettete Afghanische Bürgermeisterin inspiriert

Hendrik Grau: "Vielen Dank an internationale Helfer"

Viele verzweifelte Helferinnen und Helfer westlicher Nationen versuchen aktuell vor dem Taliban-Terrorregime in Afghanistan zu fliehen. Gleichzeitig arbeiten zahlreiche Menschenrechtsorganisationen, politische Akteure und Privatpersonen im Westen daran, so viele Menschen wie möglich aus den Krisengebieten zu retten. „Ich bin jedem Einzelnen, der sich für die westlich orientierten Afghanen einsetzt, persönlich zutiefst dankbar“, erklärte Münsters CDU-Chef Hendrik Grau.

Zeichen der Solidarität setzen

Hendrik Grau: "Helfer aus Afghanistan verdienen unseren Schutz"

Mit Schrecken hat die westliche Welt den Fall Kabuls beobachten müssen. Besonders gefährdet sind nach der Machtübernahme der Islamisten die afghanischen Hilfskräfte der westlichen Nationen. „Ich wünsche mir, dass sich die Stadt Münster als 'Sicherer Hafen' für ebenjene anbietet, die jetzt an Leib und Leben gefährdet sind“, erklärte Münsters CDU-Chef Hendrik Grau.

Zum Tod von Kurt Biedenkopf

Mit großem Bedauern nehmen wir den Tod von CDU-Politiker Kurt Biedenkopf zur Kenntnis.

Mit ihm verlässt uns eine der beeindruckendsten Persönlichkeiten der jüngeren deutschen Geschichte.