Nach Großeinsatz: Respekt - und konkrete Unterstützung...

CDU-Chef will das Ehrenmal weiter stärken

Großen Respekt zollt der Vorsitzende der CDU Münster, Hendrik Grau, den Einsatzkräften nach dem nächtlichen Einsatz wegen eines Gaslecks im Kreuzviertel. „Einmal wieder hat sich gezeigt, wie wichtig und leistungsfähig Feuerwehr und Hilfsdienste in Münster sind. Aufgabe der Politik muss es sein, diesen Dienst auch zu wertschätzen.“

OVG-Urteil: CDU-Chef fürchtet um Jobs

Nach Klage gegen Sonntagsöffnungen im Advent

Münsters CDU-Vorsitzender Hendrik Grau zeigt sich enttäuscht über die gestrige Entscheidung des OVG Münster, eine Ladenöffnung an den Adventssonntagen zu untersagen. „Die Grundidee war es, Gesundheitsschutz und Einzelhandelsförderung miteinander zu verbinden. Es ist schade, dass das jetzt nicht mehr möglich ist.“

Wichtige Wegeverbindung in Mecklenbeck-Mitte endlich im Bau

Noch gerade rechtzeitig zur dunklen Jahreszeit wird der Bürgersteig am August-Veltmann-Weg fertiggestellt, eine kurze, aber wichtige Wegeverbindung im Zentrum Mecklenbecks. Bereits 2014, als der Entwurf für das neue Wohnquartier an der Brockmannstraße vorgestellt wurden, hatte die CDU dort einen Bürgersteig angeregt, um eine sichere Wegeverbindung für das Wohnquartier und für Kita, Jugendzentrum und Gehörlosenzentrum zu schaffen.

Grüner Jörg Nathaus trotz Abweichler gewählt

Peter Wolfgarten (CDU) weiterhin stellvertretender Bezirksbürgermeister

Die CDU wurde zwar bei der Wahl zur Bezirksvertretung Münster-West wieder stärkste Fraktion, aber es blieb ihr - wie bei der letzten Kommunalwahl – versagt, den Bezirksbürgermeister stellen zu können. Knapp, mit 10 von 19 Stimmen, wurde Jörg Nathaus von den Grünen gewählt. Er erhielt damit eine Stimme weniger, als seine linke Mehrheit aus Grünen, SPD, Linken und Volt über Stimmen verfügt. Er löst damit Stefan Brinktrine ab.

Peter Wolfgarten von der CDU, der seit 16 Jahren der Bezirksvertretung angehört, ist alter und neuer Stellvertreter. Er erhielt 9 Stimmen. Beate Kretschmar von der SPD wurde zweite Stellvertreterin.

Trotz aller Enttäuschung, dass es nicht ganz gereicht hat, gratuliert die CDU Mecklenbeck Peter Wolfgarten zur Wiederwahl.

Hilfe für die Kriegsgräberfürsorge

Volkstrauertag in Zeiten von Covid 19

Auch der diesjährige Volkstrauertag an diesem Sonntag steht unter dem Zeichen von Corona. „Gerade in diesen Zeiten sollten wir diesen Gedenktag vielleicht etwas bewusster begehen als sonst manchmal üblich“, glaubt Hendrik Grau, der Vorsitzende der CDU Münster – und appelliert an die Bevölkerung trotzdem zu helfen.

Mecklenbecker Ratsherrn treten Ihr Amt an

Gut sechs Wochen nach der Kommunalwahl kam der neue Rat zu seiner ersten Sitzung zusammen. Mit dabei auch die frisch gewählten Mecklenbecker Ratsherren Ulrich Möllenhoff und Peter Wolfgarten. Aufgrund der Corona-Pandemie trafen sich die Ratsmitglieder aber nicht – wie sonst üblich -  im Rathausfestsaal, sondern in der Halle Münsterland.

Feierlicher Höhepunkt der Sitzung war die Vereidigung von Markus Lewe, der erste Oberbürgermeister in der Geschichte Münsters, der drei Mal hintereinander dieses Amt bekleidet.

Konsumstreik: Bärendienst für den Umweltschutz

Wirtschaft in der Krise stärken - und nicht bekämpfen

Leerstände auf dem Prinzipalmarkt, große Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes – die Covid19-Krise und der aktuelle Lockdown light verlangen auch der Stadt Münster und den Menschen hier viel ab. „In dieser Lage zum `Konsumstreik` aufzurufen, wie es gerade Greenpeace Münster tut, halten wir für unverantwortlich“, erklärte Hendrik Grau, Vorsitzender der CDU Münster.

Gemeinschaftliches Wohnen: Start für weiteres Mehrgenerationenprojekt

Mehr Chancen und Angebote für gemeinschaftliches Wohnen in Münster - was der Rat 2019 beschlossen hat, nimmt in Mecklenbeck immer mehr Fahrt auf. Schon vor einigen Jahren hatte das städtische Immobilienmanagement für diese nachgefragten Lebensformen Bauland im westlichen Stadtgebiet auf den Markt gebracht. Jetzt stellt die Stadt ein weiteres Grundstück an der Brockmannstraße bereit und hat mit der Wohnalternative Mecklenbeck GmbH den so genannten „Anhandgabevertrag“ geschlossen - er überträgt ihr das Recht die detaillierte Projektplanung anzugehen und den Kauf vorzubereiten.

CDU-Chef Marcus Bielefeld: "Die FDP verkauft ihre Seele"

Scharfe Kritik an Bündnis zwischen Grünen, SPD, Linken und FDP

Mit scharfer Kritik haben der Vorsitzende der CDU Hiltrup, Marcus Bielefeld und sein Stellvertreter, Ratsherr Stefan Leschniok auf die Unterstützung des grünen Kandidaten für die Wahl des Bezirksbürgermeisters durch die FDP reagiert. In einer gemeinsamen Pressemitteilung hatten Grüne, SPD, Linke und FDP angekündigt, am kommenden Donnerstag Wilfried Stein zum neuen Bezirksbürgermeister wählen zu wollen. "Nicht nur, dass die Positionen von FDP und Grünen diametral auseinander laufen, insbesondere die Zusammenarbeit mit den Linken hätte ich bei einer liberalen Partei nicht für möglich gehalten. Hier wird die Seele verkauft, um den Posten eines stellvertretenden Bezirksbürgermeisters ergattern zu können", so Marcus Bielefeld.

CDU-Vorstand unterstützt Kunstlewe-Kandidatur

In seiner Sitzung am Donnerstag hat sich der Vorstand der CDU Hiltrup einstimmig hinter die Kandidatur von Christoph Kunstlewe für das Amt des Bezirksbürgermeisters gestellt. "Wir freuen uns sehr über seine Kandidatur. Damit macht die CDU als stärkste Kraft in der Bezirksvertretung den anderen dort vertretenen Parteien ein überzeugendes Angebot. Christoph Kunstlewe ist Ur-Hiltruper und steht voll im Leben. Wir sind sicher, dass er für das Amt des Bezirksbürgermeisters hervorragend geeignet ist", so Marcus Bielefeld, Vorsitzender der Hiltruper Ortsunion. Christoph Kunstlewe bedankte sich für die breite Unterstützung: "Ich werbe jetzt um eine möglichst breite Mehrheit in der Bezirksvertretung."

Zuvor hatte der Vorstand der Hiltruper Christdemokraten in einer Schweigeminute dem verstorbenen Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt gedacht. Eine brennende Kerze schmückte einen Platz im Tagungsraum. Marcus Bielefeld: "Ich bin zutiefst traurig. Joachim fehlt in unserer Mitte. Wir werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren."

CDU Erpho-Schiffahrt bestätigt Vorsitzenden

Bei der mit Masken, Abstand und offenen Fenstern durchgeführten Mitgliederversammlung der CDU-Ortsunion Erpho-Schifffahrt wurde der Vorsitzende Jan Leiße einstimmig in seinem Amt bestätigt.  Über ihre Wiederwahl freuen konnten sich auch die stellvertretende Vorsitzende Svenja Kuzniarek und Kassenwart Ludger Niehoff. Neu dabei sind Schriftführer Michael Overbeck sowie Manfred Rennekamp als Beisitzer. „Nach dem Generationenwechsel bei der letzten Vorstandswahl ist uns heute eine gute Mischung aus Kontinuität und Erneuerung gelungen“, freut sich Leiße. Als Beisitzer gehören auch Erika Gericke, Barbara Stober und Christian Meier wieder dem Vorstand an.

CDU Mecklenbeck dankt Josef Schliemann

Zum offiziellen Ende seiner Amtszeit am 30. Oktober 2020 dankte der Vorstand der CDU Mecklenbeck Ratsherrn Josef Schliemann noch einmal ganz herzlich für seinen Einsatz in den letzten 6 Jahren. Eigentlich sollte dies im Rahmen eines „Politischen Frühshoppens“ mit den frisch gewählten Ratsherrn Ulrich Möllenhoff und Peter Wolfgarten im Kreise der Mitglieder geschehen, Corona-bedingt konnte die Versammlung nur digital stattfinden.

Trauer um Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt

Die CDU Hiltrup trauert um Joachim Schmidt, der am Samstag unerwartet verstorben ist. Wir verlieren mit ihm einen engagierten, freundlichen und immer ansprechbaren Menschen, der als Bezirksbürgermeister in Hiltrup elf Jahre lang intensiv und mit größter Beharrlichkeit viele Projekte umgesetzt hat. Auch dank dieses stetigen Einsatzes für den Stadtbezirk hat Joachim Schmidt sich über alle Parteigrenzen hinweg großen Respekt erworben.

Unsere Gedanken und unsere Anteilnahme sind bei seiner Familie. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Marcus Bielefeld
Vorsitzender der CDU Ortsunion Hiltrup

CDU Münster trauert um Bezirksbürgermeister Joachim Schmidt

Die CDU Münster trauert um Joachim Schmidt, den Bezirksbürgermeister von Hiltrup, der am 24. Oktober im Alter von 73 Jahren verstorben ist. Wir verlieren mit Joachim Schmidt einen engagierten, freundlichen und immer ansprechbaren Menschen, der als Bezirksbürgermeister in Hiltrup elf Jahre lang intensiv und mit größter Beharrlichkeit Projekte umgesetzt hat.

Joachim Schmidt hat sich über alle Parteigrenzen hinweg großen Respekt erworben.

In seiner elfjährigen Amtszeit stellte er bis 2020 viele Weichen, die den Stadtbezirk Hiltrup bis heute prägen. In seine Amtszeit fallen unter anderem die wichtigen Beschlüsse zum Neubau der Feuerwache III, die Sanierung der Stadthalle Hiltrup, der Ausbau und die Sicherung des Schulstandortes, der Kulturbahnhof Hiltrup, sowie die Erschließung neuer Baugebiete.

Wir haben ihm Großes zu verdanken und verneigen uns mit Respekt vor seiner kommunalpolitischen Leistungsbilanz. Joachim Schmidt begeisterte die Menschen und überzeugte durch Kompetenz und Tatkraft.

Unsere Gedanken sind jetzt bei seiner Familie. Die CDU Münster wird Joachim Schmidt stets ein ehrendes Andenken bewahren.“

Hendrik Grau, Kreisvorsitzender der CDU Münster

Grau: Heizpilze für Gaststätten eine sinnvolle Sache

„Niemand stellt sie aus Jux und Tollerei auf“

Der CDU-Kreisvorsitzende Hendrik Grau unterstützt die Absicht der Stadtverwaltung, den Gaststätten mit Außengastronomie den Einsatz sogenannter Heizpilze in der kalten Jahreszeit zu gestatten. „Das ist in diesen Corona-Zeiten eine vernünftige und unbürokratische Art und Weise, dass Menschen sich treffen können und die leidgeprüften Betriebe wenigstens etwas Erleichterung spüren“, sagte Grau. 

Die Grünen seien in ihrer ablehnenden Haltung offensichtlich allein, sollten über ihren Schatten springen und auf Verbote verzichten, die man aus vernünftigen Gründen mal beiseite lassen müsse. „Niemand stellt Heizpilze aus Jux und Tollerei auf“, so Münsters CDU-Vorsitzender. 

Staffelübergabe der CDU-Fraktion in der BV-Mitte

Lea Knezevic und Carsten Fuest aus dem Süd- und Geistviertel übernehmen als neu gewählte Mitglieder der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Münster-Mitte direkt Verantwortung.

Die Mitglieder der neuen CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Münster-Mitte sind am Dienstag (06.10.2020) im Stadtweinhaus zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Neben der Verabschiedung der ehemaligen Fraktionsmitglieder ging es um die Wahl des neuen Fraktionsvorstandes.

Bänke als Stadtteiltreffpunkte

„Ich habe mich immer sehr gefreut, wenn unsere Parkbänke bei dem guten Wetter der letzten Monate zu wahren Stadtteiltreffpunkten für Alt und Jung wurden. Zufällige oder geplante Begegnungen solcher Art machen einen lebenswerten Stadtteil aus, ganz besonders in Corona-Zeiten. Darum freut mich umso mehr, dass Verwaltung und Bezirksvertretung so schnell unserer Anregung gefolgt sind, am Christoph-Bernhard-Graben eine weitere Sitzgelegenheit zu schaffen.“, so Initiatorin Christa Neugebauer von der Seniorenunion beim ersten Probesitzen auf der frisch aufgestellten Bank, die einen herrlichen Blick ins Grüne, auf das Bodendenkmal Christoph-Bernhard-Graben und den „Piratenspielplatz“, bietet.

„Es sind durch die vielen Angebote von Service- und Gemeinschaftswohnen in Mecklenbeck viele Ältere in den Stadtteil gezogen. Bänke sind ein Beitrag zur Teilhabe am Stadtteilleben, dadurch, dass sie auch bei eingeschränkter Mobilität das Einkaufen, den Arztbesuch, die Teilnahme am Seniorentreff oder gegenseitiges Besuchen ermöglichen“, erläutert der Mecklenbecker CDU-Ratsherr Ulrich Möllenhoff die politische Motivation für die Initiative.

Christa Neugebauer und Ulrich Möllenhoff sind sich mit CDU-Bezirksvertreter Peter Wolfgarten einig, dass sie sich zwischen der Straße Am Hof Schultmann und Am Hof Hesselmann einen weiteren Standort für eine Bank wünschen, um auch den Weg zum Bürgerzentrum zu verkürzen.

Tiefer Dank und großer Respekt für Sybille Benning

Langjährige Bundestagsabgeordnete kündigt Abschied an

Münster – „Wir sind Sybille Benning zu tiefem Dank verpflichtet für ihren unermüdlichen Einsatz im Rahmen vieler wichtiger Ämter und Mandate“, so Münsters CDU-Vorsitzender Hendrik Grau. Er reagiert damit auf die Ankündigung der Bundestagsabgeordneten, nicht mehr für den Bundestag kandidieren zu wollen.

DANKE!!!

Starke Ergebnisse bei der Kommunalwahl am 13. und 27. September

"Wir freuen uns über die sehr starken Ergebnisse bei der Kommunalwahl am 13. und 27. September in Hiltrup und bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen. Die CDU ist und bleibt die Hiltrup-Partei", so fasst Ortsunions-Vorsitzender Marcus Bielefeld sein Resumee zur Kommunalwahl zusammen. Bei der Oberbürgermeister-Stichwahl an 27. September kam Markus Lewe im Stadtbezirk Hiltrup auf über 67 %. Bereits am 13. September hatten Astrid Bühl (42,1 %), Stefan Leschniok (43,8 %) und Carmen Greefrath (39,9 %) ihre Ratswahlbezirke in Hiltrup-Ost, Hiltrup-Mitte und Berg Fidel deutlich gewonnen. Außerdem konnte die CDU bei der Wahl zur Bezirksvertretung Hiltrup 43,4 % der Stimmen auf sich vereinen. Sie wird 8 von 19 Sitzen belegen und hat damit gute Chancen, mit Joachim Schmidt erneut den Bezirksbürgermeister zu stellen.