Tiefer Dank und großer Respekt für Sybille Benning

Langjährige Bundestagsabgeordnete kündigt Abschied an

30.09.2020
Kündigte an, nicht mehr antreten zu wollen. Bundestagsabgeordnete Sybille Benning Foto: CDU
Kündigte an, nicht mehr antreten zu wollen. Bundestagsabgeordnete Sybille Benning Foto: CDU

Münster – „Wir sind Sybille Benning zu tiefem Dank verpflichtet für ihren unermüdlichen Einsatz im Rahmen vieler wichtiger Ämter und Mandate“, so Münsters CDU-Vorsitzender Hendrik Grau. Er reagiert damit auf die Ankündigung der Bundestagsabgeordneten, nicht mehr für den Bundestag kandidieren zu wollen.

Grau sagte weiter: „Sybille Bennings Liebe zu Münster durchzieht ihr ganzes Leben. Sie hat sich trotz ihrer beruflichen Tätigkeit und ihrer großen Familie seit Anfang des Jahrtausends unermüdlich politisch eingebracht und ist eine wichtige Weichenstellerin Münsters und der CDU.“

Von 2004 an begleitete sie als Ratsfrau und stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende die Kommunalpolitik konstruktiv und stets am Wohl der Stadt orientiert. Von 2017 bis 2019 amtierte sie als Kreisvorsitzende der CDU Münster. Sie verstand es, die Menschen mitzunehmen, seien es nun die Bürgerinnen und Bürger oder auch die Parteibasis der CDU.

2013 gewann sie für Münsters CDU das Direktmandat für den Bundestag und verteidigte diesen Erfolg eindrucksvoll bei der Bundestagswahl 2017. Mit ihrer hohen fachlichen Kompetenz und ihrer freundlichen Art, verschaffte sie sich im Bundestag hohen Respekt und fungiert inzwischen u.a. als stellvertretende Vorsitzende des Bildungsausschusses.

„Ihre Ankündigung aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für den Bundestag kandidieren zu wollen nehmen wir mit großem Respekt, aber auch mit Bedauern zur Kenntnis. Für ihre Gesundheit wünschen wir ihr alles Gute. Sybille Benning ist eine großartige Vertreterin unserer schönen Stadt“, sagte Grau, der Benning für die restliche Legislaturperiode weiter ein gutes Händchen und viel Erfolg bei den für Münster wichtigen Zukunftsthemen wünschte.