Archiv

24.04.2020, 13:22 Uhr
Die CDU Münster trauert um Norbert Blüm
Norbert Blüm war respektiert und bestach durch seinen unermüdlichen Einsatz. Seiner Linie ist er Zeit seines Lebens treu geblieben. Er war ein Mann, der Haltung bewies. Aber auch seine humorvolle Art, seine leidenschaftliche Weise zu Reden und für seine Ideen zu streiten, werden in Erinnerung bleiben. Das soziale Gewissen der Union gilt bis heute für viele als untrennbar mit ihm verbunden.

Besonders in den zehn Jahren als Bundesvorsitzender der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft und in seiner langjährigen Tätigkeit als stellvertretender Bundesvorsitzender der CDU, gab er dem Sozialflügel innerhalb der Union eine starke Stimme. Zwölf Jahre lang war er Landesvorsitzender der CDU-Nordrhein-Westfalen und bewirkte viel Gutes für Münster. Wir sind ihm zu großem Dank verpflichtet.

Mit der Gesetzlichen Pflegeversicherung trägt zudem bis heute ein wichtiger Baustein der Sozialen Marktwirtschaft deutlich seine Handschrift. Sein prägendes Wirken als Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung lebt in der Sozialgesetzgebung der Bundesrepublik fort.

Norbert Blüm ist heute im Alter von 84 Jahren gestorben. Die CDU verliert mit ihm einen ihrer prägendsten Vordenker, Wegbegleiter und einen Freund. Seiner Frau, seinen drei Kindern und seiner gesamten Familie sprechen wir unser tiefempfundenes Beileid aus, unsere Gedanken und Gebete sind bei ihnen.

Lieber Norbert Blüm, ruhen Sie in Frieden.

In dankbarer Erinnerung,

Hendrik Grau, Kreisvorsitzender der CDU Münster

der Kreisvorstand der CDU Münster

Nächste Termine

Weitere Termine

Suche