Archiv

30.04.2020, 10:29 Uhr
CDU diskutiert über "Sicherheit und Ordnung, Personal"
Beim zweiten Digitalstammtisch der CDU ging es um das facettenreiche Feld der Sicherheit und Ordnung in Münster. Außerdem diskutierten die gut 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer über Herausforderungen für die Stadtverwaltung und das städtische Personal - in und nach der Corona-Krise.

Das Themenspektrum reichte dabei vom Bremer Platz, über die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Ordnungsamt, bis zum Bürgerservice und zur Digitalisierung der Verwaltung. Als Ansprechpartner standen Ratsherr Stefan Leschniok und die Ratskandidaten Dirk Bensmann, Meik Bruns und Jan Gebker zur Verfügung. 

Am Ende war man sich in der Gesprächsrunde einig, dass Oberbürgermeister Markus Lewe und der Krisenstab der Stadt Münster in der Corona-Krise einen guten Job machen. Vorschläge für weitere Lockerungen betrafen unter anderem größere Spielplätze für Kinder und die Recyclinghöfe. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßten außerdem den von Lewe angekündigten "Gastro-Gipfel". Ratsherr Stefan Leschniok, ordnungspolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion: "Die Gastronomen sind in einer ganz schwierigen Situation. Hier sind Bund, Land und Stadt gefordert, schnell zu helfen."

Nächste Termine

Weitere Termine

Suche