Aktuelles
Sybille Benning (CDU) zur Entscheidung im Rat der Stadt Münster, den Katholikentag 2018 nicht finanziell zu unterstützen:
„Ich kann es nicht fassen, dass SPD, Grüne und Linke sich im Rat durchgesetzt haben und keinen Barzuschuss für den Katholikentag 2018 in Münster geben wollen. Ich bin davon enttäuscht und auch wütend. Zu einem Katholikentag ist jeder herzlich eingeladen, der kommen möchte. Er bietet die Chance, auf der Basis christlicher Traditionen und Werte mit den Bürgerinnen und Bürgern der eigenen Stadt und mit tausenden Gästen über Gegenwart und Zukunft unseres Miteinanders zu sprechen. Ich habe mich unglaublich gefreut, als sich das Zentralkomitee der Katholiken (ZdK) für Münster als gastgebende Stadt 2018 entschieden hatte.

Kreisverband
Der CDU-Landesvorsitzende Armin Laschet hat bei einem Besuch der Kreismitgliederversammlung der CDU Münster die Politik der rot-grünen Landesregierung scharf kritisiert. „In jedem Ländervergleich ist Nordrhein-Westfalen hinten. Ob bei Bildung, Finanzen oder Infrastruktur, die anderen Bundesländer hängen uns ab“, sagte Laschet. Der Oppositionsführer im nordrhein-westfälischen Landtag nannte als Beispiel den Zustand der Straßen im größten Bundesland. Während in Nordrhein-Westfalen so langsam geplant werde, dass Fördermittel des Bundes nicht abgerufen werden könnten, habe Bayern mehr als genug fertige Pläne in der Schublade, um die Fördertöpfe in Anspruch zu nehmen. „Es kann nicht sein, dass ein sauerländisches Unternehmen früher einen Tag benötigte, um die von ihm produzierten tonnenschweren Maschinen zum Hamburger Hafen zu transportieren, heute aber neun, weil es überall Gewichtsbeschränkungen oder gar Sperrungen gibt“, sagte Laschet.

 Workshop für junge Medienmacher zwischen 16 und 20 Jahren vom 7. bis 13. Juni 2015 im Deutschen Bundestag

Der Deutsche Bundestag lädt gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. mittlerweile zum zwölften Mal 30 junge Journalistinnen und Journalisten zu einem Workshop nach Berlin ein.

Eine Woche lang werden die Jugendlichen hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt blicken. Sie hospitieren in Redaktionen, lernen Hauptstadt-Journalisten kennen, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellen eine eigene Zeitung.


Termine