Erste Anpflanzungen von Bürgerapfelbäumen

Beitrag zur Förderung der Biodiversität in der Stadt

18.12.2021, 13:44 Uhr | Münster-Mecklenbeck

Im Frühjahr diesen Jahres hatte die CDU Mecklenbeck in Ergänzung zu einem früheren CDU-Antrag „Mecklenbeck summt“ für mehr blühende Wiesen im öffentlichen Raum und in Anlehnung an die alte westfälische Tradition von Obstbäumen entlang von Wegen in der Bezirksvertretung Münster-West den Antrag gestellt, im Stadtteil „100 Bürgerapfelbäume“ anzupflanzen, die von Bürgern gepflegt und geerntet werden können.

Die ersten beiden Anpflanzungen von hochstämmigen Obstgehölzen hat das Grünflächenamt jetzt als Teil der städtischen "Nachhaltigkeitsstrategie Münster 2030" im Grünzug entlang des Christoph-Bernhard-Grabens und entlang des Fuß- und Radwegs an der Fritz-Stricker-Straße vorgenommen, um damit die biologische Vielfalt zu fördern und  Lebensräume für viele Tierarten wie zum Beispiel den Steinkauz, Wildbienen und viele weitere Insektenarten zu schaffen. Weitere Anpflanzungen von Streuobst sind zwischen Hof Hesselmann und Mecklenbeckerstraße und im Landschaftspark geplant. Streuobstwiesen sind ein wichtiges Kulturgut und leisten einen wichtigen Beitrag für die Biodiversität in der Stadt.